Veranstaltungen im Schj. 2019/20

Start der ehrenamtlichen Hausaufgabenhilfe an der EVS


Foto: von links: B. Keding ( Hephata/ Förderverein EVS), D. Gabriel-Burri, H. Burr, B. Kaufmann-Wechsel ( Schulleiterin), F. Fumeau, nicht auf dem Foto: J. Günther

 

 

 

Foto: Sonja Müller ( Forum Asyl)

 

 

In Kooperation mit dem Forum Asyl / Hephata werden Kinder der EVS in der Hausaufgaben- und Übungszeit zusätzlich unterstützt. Diese Fördermaßnahme kommt besonders Kindern zugute, die noch dabei sind, die deutsche Sprache zu lernen.

 

Die Hilfestellung erfolgt individuell oder in Kleingruppen. Neben den Hausaufgaben findet auch der persönliche Austausch statt. Es wird gelacht, erzählt, Wörter und Bedeutungen geklärt, Formulierungen geübt. Auf diese Weise gelingt die Förderung der Sprache ganz nebenbei.  Die ehrenamtlichen Mitarbeiter erzählen auf einem Planungstreffen von ihren ersten Eindrücken und über den großen Bedarf der Kinder im Hinblick auf Unterstützung. Für das einzelne Kind Zeit zu haben, mit ihm gemeinsam die nächsten Schritte bei den Hausaufgaben abzusprechen und zu zeigen und anschließend auch noch für den persönlichen Austausch da zu sein  – das ist eine ausgesprochen wertvolle pädagogischer Beitrag!

 

Momentan haben wir 4 ehrenamtliche Hausaufgabenhelfer – für deren ehrenamtliches Engagement wir sehr dankbar sind! Wenn Sie selbst oder vielleicht Kollegen, Freunde interessiert sind, sich auch ehrenamtlich als Hausaufgabenhelfer zu engagieren, melden Sie sich im Sekretariat der EVS! Wir stellen gerne den Kontakt zum Forum Asyl her.

 

Schulfest an der Eckhard-Vonholdt-Schule

„Kinder einer bunten Welt“ – unter diesem Motto hat die Schulgemeinde der Eckhard- Vonholdt- Schule am Freitag, d. 6. September zum Schulfest eingeladen. Bei strahlendem Sonnenschein war das Schulfest am Nachmittag sehr gut besucht.  Die feierliche Eröffnung wurde von der Chor- und der Tanz- AG der Schule gestaltet. Die Schulleiterin Fr. Kaufmann-Wechsel begrüßte Kinder, Eltern und Gäste. Für den Förderverein und die Schule war das Schulfest eine gute Gelegenheit, um noch einmal offiziell DANKE zu sagen: Aufgrund des Spendenlaufs im Jahr 2018 und einigen großzügigen Sponsoren konnte der Förderverein der EVS eine neue, großzügige Kletterkombination für den Innenhof im Wert von 25 000 Euro anschaffen. „Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Schritte tun, können sie das Gesicht der Welt verändern. Uns ist es gelungen, das Gesicht unseres Innenhofs zu verändern und vielen Kindern, ein strahlendes Lächeln ins Gesicht zu zaubern“, Mit diesem Worten würdigte die Schulleiterin nochmals die Leistung der gesamten Schulgemeinde. Ein besonderer Dank ging an die Vertreter der ortsansässigen Banken (Stiftung der Stadtsparkasse Schwalmstadt und VR Bank Hessenland), den Förderkreis „Kinder in Schwalmstadt“ sowie die Initiative „Für Kunst und Kultur“. Der Vorstand der Stadtsparkasse, Herr Bechtel und Herr Hooß, hatten am Tag des Schulfestes sogar noch eine besondere Überraschung dabei: Sie überreichten der EVS eine Spende in Höhe von 2000 Euro. Anschließend waren alle Gäste eingeladen, die bunte Vielfalt an der EVS zu erleben: An der EVS lernen aktuell Kinder aus 18 Nationen zusammen. Die 19 Klassen der Schule hatten Spielestationen aus verschiedenen Ländern vorbereitet.  Bis zum frühen Abend wurde auf dem Schulhof gemeinsam gespielt, geredet, gelacht  und gegessen. Dank der tollen Organisation durch den Schulelternbeirat und viele helfende Eltern war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

 

 

Foto (Personen von links): Anna Schott, Michael Schott, Reinhard Hooß, Barbara Kaufmann-Wechsel, Christian Köhler/ Björn Keding (Förderverein), Wilhelm Bechtel, Enno Haelbich, Detlef Schwierzeck, Andre Herzog, Reinhard Darmstadt

 

Mit FABULADRAMA in der Märchenwelt

 

 

 

Gastspiel von FABULADRAMA an der EVS

Am Freitag, d. 1.11. 19 gastiert das Erzähltheater FUBULADRAMA in der EVS. Vorstellungen sind für die Kinder aller Jahrgangsstufen am Vormittag geplant. Mit dem Programm „Märchenwanderung“ werden Sabine Kolbe und Kerstin Otto die Kinder in die Welt des Erzähltheaters einführen. Beide Schauspielerinnen wurden an der Universität der Künste in Berlin ausgebildet.

Wir freuen uns auf ein besonderes Bildungserlebnis!

 

Unser Dank geht an die Stadtsparkasse Schwalmstadt für das Sponsoring!

 

Am Freitag, d. 1 November 19 gastierte das Erzähltheater FABULAMDRAMA an der EVS. Mit einem kräftigen „Krick, krack…“ öffneten Sabine Kolbe und Kerstin Otto von FABULADRAMA die Tür zur Märchenwelt. Und sowohl die Kinder der Klassen 3/4 als auch unsere Jüngeren der Klassen 1/2 lauschten fasziniert dem szenischen Spiel. Mit dem gezielten Einsatz von Sprache, Mimik und Bewegung gelang es den beiden Profis direkt die Aufmerksamkeit der jungen Zuhörer zu gewinnen.

 

Der direkte Kontakt zu den Kindern war den beiden Schauspielerinnen wichtig. Deswegen wurden die 400 Kinder an der EVS in 6 Gruppen eingeteilt. In der Zeit von 8.30 – 12.15 Uhr gaben die beiden Künstlerinnen insgesamt 6 Aufführungen in 2 verschiedenen Räumen. Die Schauspielerinnen, die sonst in der Regel als Duo auftreten, hatten sich extra für die Herausforderungen einer größeren Schule umorganisiert und traten mit einer Einzelperfomance auf. Das veränderte Konzept ging dank überzeugender Bühnenpräsenz auf: Bereits nach der ersten Aufführungen gab es kräftigen Applaus, Rufe nach Zugabe und die Kinder fragten: „Kommt ihr nächstes Jahr wieder?“

 

Die EVS dankt der Stadtsparkasse Schwalmstadt, die das Erzähltheater anlässlich ihres 175-jährigen Jubiläums gesponsert hatte.

 

Wenn wir lesen, tauchen wir ein in neue Welten...

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die EVS am Bundesweiten Vorlesetag.
Die Stiftung Lesen, die seit 2004 zur Teilnahme am Bundesweiten
Vorlesetag aufruft, möchte ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das
Vorlesen setzen und so Freude am Lesen wecken. Die schulinternen und
-externen Vorleser/innen an diesem Aktionstag zeigen mit viel
Leidenschaft, wie schön und wichtig Vorlesen ist. Ziel ist es,
Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits
früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.
(vgl. www.Stiftunglesen.de)
Den Schülerinnen und Schülern der EVS wurde eine breite
Buchauswahl geboten - von Klassikern, wie Lindgrens „Michel aus
Lönneberga“ bis moderne Kinderliteratur, wie Dietls „Die Olchis“, war
für jeden Geschmack etwas dabei.
Die Kinder lauschten in kleinen Gruppen und gemütlicher Atmosphäre knapp
70 Minuten ihren Vorleser/Innen
Die vorgelesenen Werke stammten aus der Schulbücherei und können
ausgeliehen werden, um sie selbst noch einmal zu lesen.
Ein besonderer Dank gebührt der 12-köpfigen außerschulischen Vorleserschaft
aus Eltern, Großeltern, Schüler/innen der Melanchthonschule Steinatal,
einem Vertreter der Stadt Schwalmstadt  und einer Hausaufgabenhelferin, die ehrenamtlich vorgelesen haben.
Die EVS freut sich schon heute auf den Bundesweiten 

                                   Vorlesetag 2020!

 

 

Nächster Baustein „Gewaltpräventionstraining“

 

Ab dem 7.Februar 2020 findet der nächste Baustein im Gewaltpräventionstraining statt. Unser Trainer Steffen Heinemann kommt wieder an die EVS. In den Klassen 2-4 wird es ein 2-stündiges Praxistraining geben: STOPP-Regel, freundliche Beschwerde – mit kleinen praktischen Übungen und Rollenspielen werden die Kinder üben, Konflikte gewaltfrei zu lösen.

 

Seit diesem Schuljahr übernehmen die Klassenleitungen der Klassen 1 die Einführung der STOPP- Regel und der freundlichen Beschwerde.